Geschichte und Konzept

Die AWO Waldkindergärten entwickelten sich aus den Wilden Erdbären, einer Waldkindergartengruppe in Obertshausen, die als Elterninitiative in den neunziger Jahren gegründet wurde.

Im laufe der Jahre entstanden weitere Waldgruppen in verschiedenen Gemeinden vorwiegend im Kreis Offenbach und Hanau. Im Jahre 2020 wuchs die Anzahl der Gruppen auf neun an. So lebendig und anpassungsfähig die einzelnen Waldgruppen hinsichtlich ihrer Standorte und örtlichen Gegebenheiten auch sind, es liegt ihnen allen das gleiche Konzept und eine gemeinsame Grundhaltung aller Beschäftigten zu Grunde. Jeder einzelne aus unserem Team ist liebt die Natur und diese gemeinsam mit den Kindern zu erleben, zu entdecken und zu erfahren.
Ausgehend von der Überzeugung, dass der Wald die perfekte Umgebung für die Entwicklung unserer Kinder ist, verbringen wir die Zeit mit den Kindern am „schönsten Arbeitsplatz der Welt“. Und das ohne gesundheitsgefährdende Lautstärkewerte und räumliche Enge.